PR-Betreuung für das Start-up „Meine Wollke“

Sabine Fallmann-Hauser, Meine Wollke

Sensibles Wording für ein sensibles Thema

Die Ausstrahlung der PULS4-Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ stand bevor. Wir wollten den medialen Hype für Berichterstattung nützen und schnell mit PR starten. Ich hatte vorher kaum Erfahrung mit Medienarbeit und deshalb war mir klar, dass ich dafür professionelle Unterstützung brauche, um dieses einmalige Gelegenheit zu nützen. Unmittelbar nach der Sendung erreichten uns bereits unzählige Medienanfragen. In dieser Situation war ich sehr froh, Nina Strass-Wasserlof an meiner Seite zu haben.

Bei „Meine Wollke“ handelt es sich um ein facettenreiches, aber gleichzeitig sehr sensibles Thema rund um Damenhygiene, Frauengesundheit und Nachhaltigkeit. Da es sich dabei um eine gesellschaftlich nach wie vor tabuisierte Materie handelt, wollte ich mit PR eine möglichst seriöse Berichterstattung über mein Produkt erreichen. Dieses Ziel haben wir mit professioneller PR-Betreuung nicht nur erreicht, sondern das Ergebnis hat die Erwartungen sogar bei weitem übertroffen. Die positive Berichterstattung und das Medienecho waren wirklich enorm.

Als PR-Profi hat mich Nina Strass-Wasserlof auch darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig es ist, eine einheitliche Linie mit Keywords und Formulierungen zu verfolgen. Und so wurde ein sensibles Wording für ein sensibles Thema gefunden. In dieser stressigen Phase war ich sehr erleichtert, dass die PR-Basics, also die Pressemappe und der Pressecorner auf der Website so schnell und mit Fingerspitzengefühl aufbereitet wurden. Die Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen mir als Unternehmerin, Heavystudios für den Bereich Social Media und der PR-Agentur Strass-Wasserlof funktionierte hervorragend und nahm mir viel Druck ab.

Sabine Fallmann-Hauser, Sexualpädagogin und Initiatorin von „Meine Wollke“ – nachhaltige wiederverwendbare Slipeinlagen aus Österreich.